Der Ich-Wimpel enthält eine Steckbrief, den jede Schüler*in frei gestalten kann.

Ich-Wimpel für Schulhundklassen

Ich-Wimpel oder auch andere Wimpel bieten sich nicht nur zur Dekoration der oft recht schmucklosen und abgenutzten Klassenzimmer in der Schule an, sondern sie können zum einen der Stärkung der Klassengemeinschaft sowie der Visualisierung von Werten, wie z. B. den Prinzipien der Zusammenarbeit, dienen. Denkbar ist auch, die Regeln im Umgang mit dem Schulhund auf Wimpeln zu visualisieren. Die Ausgestaltung der Wimpel wiederum berücksichtigt unterschiedliche Förderbereiche.

Ich-Wimpel

Ich-Wimpel bieten sich vor allem für neu zusammengesetzte Klassen, die sich noch kennenlernen müssen, an. Dabei gestaltet jedes Kind seinen eigenen Wimpel und visualisiert damit die wichtigsten Aspekte über sich selbst. Zu nennen wären da z. B. die Lieblingsfarbe, das Hobby, der Name des Haustieres, das Geburtsdatum, die Lieblingsfächer und vieles mehr. Es entsteht also ein visueller Steckbrief für jedes Kind. Die Kinder können sich dann ihre Wimpel gegenseitig vorstellen und diese dann an einer langen Schnur im Klassenraum aufhängen. So wird die Wimpelkette auch zum Symbol für die neu entstehende und zu fördernde Verbundenheit in einer Klassengemeinschaft. Das Ausgestalten des eigenen Wimpels und damit verbundene Nachdenken über sich selbst fördert die Selbstreflektion. Auch lernen die Kinder sich selbst mit ihren Facetten zu zeigen.

Ich-Wimpel in Schulhundklassen

Viele Kinder können sich an ihren Schulen bewusst für die Hundeklassen bewerben oder anmelden und entsprechend groß ist die Freude auf den felligen Klassenkameraden. Vor diesem Hintergrund bieten sich Wimpel mit integrierten Hundemotiven, wie z. B. Knochen oder Pfotenabdrücke, an.

Zugleich kann die den Hund einsetzende Lehrer:in auch einen Wimpel für den Hund gestalten, auf dem die wichtigsten Parameter für diesen enthalten sind. So kann der Wimpel für den Schul- oder Klassenhund neben dem Namen und das Geburtsdatum zum Beispiel eine kleine Streichellandkarte beinhalten, in der die bevorzugten Streichelzonen des Hundes in grüner Farbe markiert sind. Wie ihr eine Streichellandkarte auch gestalten könnt, zeige ich dir in meinem YouTube-Video (Klick unten auf das Bild):

Eine Vorlage für Ich-Wimpel für Schulhundklassen mit einer integrierten Streichelllandkarte für den Schul- oder Klassenhund könnt ihr euch mit einem Klick auf den Button herunterladen.


Angesprochene Förderbereiche durch das Ausmalen und Schreiben

Mit dem Ausgestalten des Ich-Wimpels werden zu den oben genannten weitere Förderbereiche angesprochen. Die wichtigsten seien im Folgenden aufgelistet:

  • Kreativität,
  • Feinmotorik,
  • Graphomotorik1 ,
  • Konzentrationsfähigkeit,
  • Selbstbewusstsein,
  • Geduld,
  • Sach- und Materialkompetenz durch das Anbieten verschiedener Materialien/Stifte für das Gestalten,
  • Frustrationstoleranz,
  • Ausdrücken von Gefühlen.

Berücksichtigung unterschiedlicher Altersgruppen

Das Gestalten von Ich-Wimpeln in neu zusammengesetzten Gruppen eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Natürlich sollten dabei sowohl die zur Verfügung gestellten Materialien und Stifte als auch die Gestaltung der Malvorlagen altersentsprechend angepasst werden. So bevorzugen kleinere Kinder dicke und farbintensive Stifte, wie z. B. die Woodys von Stabilo. Jugendliche und Erwachsene, die schon schreiben können und dadurch eine bessere Stiftführung haben2, können Wimpel mit filigraneren Mustern, schmalere Stifte oder Künstlermalkreiden, z. B. von Toison D´Or angeboten bekommen.

Viel Freude beim Gestalten der Wimpel wünschen euch

Anja und der Käpt´n

Verwendete Quellen

Matthiesen, Kristina (2022): Malzeit! Warum Malen für die Entwicklung wichtig ist. In: Junior Medien GmbH & Co. KG (2022): Leben & Erziehen. Hamburg. Letzter Zugriff: 20.06.2022

Trauernicht, Cathrin (2022): Spielideen zur Förderung der Feinmotorik. In: Trauernicht, Cathrin (2022): Website der Praxis für Ergotherapie Cathrin Trauernicht. Berlin. Letzter Zugriff: 20.06.2022

  1. Der koordinierte Umgang mit dem Stift, ein wesentliches Ziel der Schreibschule.
  2. Oder zumindest haben sollten…

Schreibe einen Kommentar